Biografie Balgur

" Preiset Iomedae !

Mein Name ist Balgur. Braumeister der Rechstaffenden, Inqisitor des Glaubens, Schild des Ordens, sind nur wenige der vielen Titel, die ich mir im laufe meines daseins angeeignet habe.
Als Glaubenskrieger der heiligen Flamme sehe ich es als meine Bestimmung die Welt von allem bösen und verderbten zu befreien. Den bereits als Jungspunt musste ich schmerzlich erfahren, dass diese Welt verunreinigt ist. Stolz, Habsucht, Neid, Zorn, Unkeuschheit, Unmäßigkeit und Überdruss infizierte diese Welt. Doch das daraus resultierende Übel sollte diese Sünden übertreffen. Nekromanten, die Diener der schwarzen Künste brachten der Welt eine Welle aus Schmez, Zerstörung und Zorn. Sie brannten mein Heimatdorf nieder und verschonten niemanden. Einzig alleine meine Mutter war imstande zu fliehen, mit mir unter ihrem Herzen. Mein Vater, so heißt es, wäre bei der Verteidigung gefallen. Meine Mutter brachte mich bei ihrer engsten Vertrauten, Dragne unter die Sonne. Dragne und ihr Gemahl, Reinhart entbrachten uns unaufwiegbare Güte und nahmen uns bei sich auf. Um dieser selbstlosigkeit Einhalt zu gebieten, arbeitete ich bereits in jungen Jahren in deren Taverne als Wirt. Dort fröhnte ich meiner Leidenschaft als Braumeister und perfektonierte meine eigene Rezeptur. “Wolkenbräu, der Stoff der dich zum Fliegen bringt!” Berichten die immer zufriedenen Feinschmecker dieses Produktes. Auch wenn das Brauen mich immer erfüllt hat, strebte ich nach einer höheren Bestimmung. Meine Heimat sollte nie wieder von etwas bösen bedroht werden und so schloß ich mich der Stadtwache an. Einige Jahre vergingen, ich wurde ausgebildet und rekrutiert. Jedoch reichten all meine Bemühungen nicht aus und so wurde meine Stadt erneut von den Nekromanten bedroht. Die Angriffe wurden immer agressiver und vielzählger. In einem Conclave beschlossen wir, uns an einen Orden der Paladine zu wenden und nach Hilfe zu ersuchen. Unsere Gebete wurden erhört und so schickte der Orden einer seiner mächtigsten Inquisatoren. Lothar der Erleuchtete, wurde er gepriesen. Und so schaffe es das Bündnis der Stadtwache und der Paladine den Angriff zurückzuschalgen. Seite an Seite, kämpften Lothar und ich für die Schwachen und Bedürftigen. Er erkannte großes Potential in meinen Fähigkeiten und sah meinen unerschrockenen Glauben an die Gerechtigkeit. Und so kam es dass, er mich in die heiligen Hallen seiner Gilde aufnahm. Es viel mir schwer meine Familie zurück zu lassen, dennoch nahm ich mein Schicksal an und folgte von nun an den edlen Schriften von Iomedae. Nun Folge ich dem Pfad der Rechtschaffenheit und versuche die Welt von allem Übel zu säubern. Also, wenn sie mal ein Problem haben und nicht weiter wissen, schicken sie ein Gebet gen Himmel und ich werde als Schwert, Iomedae`s Gnade vollstrecken."

Biografie Balgur

Savahra OmarBenSadek